Kreativer Space und Innovationsplattform einer globalen Community für nachhaltige Lösungen

Haargenau erforscht

Inspiration teilen

Life Science

Wenn wir etwas ganz genau untersuchen möchten, dann kann eine Lupe helfen.

Bei Untersuchungen wie einer Magenspiegelung wäre das ebenso hilfreich, um mögliche Zellveränderungen frühzeitig zu erkennen.

In einem Forschungsprojekt der Universität von Nottingham wurde jetzt ein besonderes Ultraschallsystem entwickelt. Es ist so winzig, dass es an eine haardünne Faser montiert werden kann.

Bei Untersuchungen im Körper wird das umliegende Gewebe nur minimal beeinträchtigt. Auch die Verwendung von Kontrastmitteln kann dadurch reduziert werden.

Der Mini-Ultraschall sendet über zwei Laser mehrere Impulse aus. Daraus resultiert eine Schallwelle, die über die Beschaffenheit und Form des Gewebes in 3D Auskunft gibt.

Noch ist diese Technik nicht bereit für den Einsatz im Alltag, aber jetzt schon großartig klein!

Vorheriger ArtikelAlles im Rahmen
Nächster ArtikelSanft beseitigt

Mehr Chillipicks in dieser Kategorie

Verbunden bleiben

Inspiration direkt in die Inbox

Meldet euch für den wöchentlichen Newsletter an. Jeden Freitag kommen positive Nachrichten: handverlesen und kurzweilig. Genau richtig für neue eigene Ideen oder als Thema für warmherzige Gespräche.

Ähnliche Chillipicks