Kreativer Space und Innovationsplattform einer globalen Community für nachhaltige Lösungen

Mit Rad und Tat

Inspiration teilen

Sustainability

Viele alternative Energien greifen auf die vier Elemente zurück. Ganz hoch im Kurs ist dabei der Wind.

Er sorgt jetzt in Berlin für beleuchtete Straßen. Dort hat ein Designstudent Stadtlampen entworfen, die über 4 Rotorblätter betrieben werden.

Kleinste Strömungen, erzeugt von vorbeifahrenden Autos oder Tunneln zwischen Gebäuden, werden über einen 300 Watt Generator in Elektrizität umgewandelt.

Erste Tests in einer idealen Höhe von 3-6 Metern lieferten rund 12 Volt. Gespeichert in einer integrierten Batterie reicht das für LED- Lampen.

Dank Infrarotsensor bleibt die autarke Straßenlampe aus, wenn niemand erfasst wird. Das Licht strahlt nur nach unten und zieht durch den Farbton von 2800 Kelvin so gut wie keine Insekten an.

Eine gute Ergänzung zu Blumen-Lampen.

Vorheriger ArtikelHörbare Unabhängigkeit
Nächster ArtikelAuf direktem Weg

Mehr Chillipicks in dieser Kategorie

Verbunden bleiben

Inspiration direkt in die Inbox

Meldet euch für den wöchentlichen Newsletter an. Jeden Freitag kommen positive Nachrichten: handverlesen und kurzweilig. Genau richtig für neue eigene Ideen oder als Thema für warmherzige Gespräche.

Ähnliche Chillipicks