Entdecke ungewöhnliche Innovationen, neue Trends und zukunftsweisende Forschung aus der Welt

Nächtlicher Gewinn

Technology_de

Spezielle weiße Farbe kühlt Häuser, indem Sonnenstrahlen zurück ins All reflektiert werden. Andererseits ist Sonnenlicht eine begehrte Energiequelle. Selbst vom All aus.

Ein Forschungsteam der University of New South Wales in Sydney hat nun ein elektronisches Bauelement entwickelt, das Infrarotlicht – z.B. aus Wärme, die nachts von tagsüber aufgeheizten Gebäuden abgegeben wird – in Energie umwandelt.

Sozusagen eine Solarzelle für die Dunkelheit. Machbar wurde das dank Materialien, die in Nachtsichtbrillen eingesetzt werden (diese stammt übrigens auch aus Australien).

Bei einem Unterschied von 12,5°C zwischen Wärmequelle und Umgebungstemperatur können aktuell 2,26 Mikrowatt pro Quadratmeter erzeugt werden.

Da ist viel Luft nach oben, aber das galt für die ersten Photovoltaikzellen auch.

Gut, dass andere ebenfalls an Energiegewinnung aus Wärme arbeiten.

Inspiration teilen

Vorheriger ArtikelRichtungsweisende Aufzeichnung
Nächster ArtikelBewegliches Wachstum

Mehr Chillipicks in dieser Kategorie

Verbunden bleiben

Vorsprung durch wöchentlichen Newsletter

Holt euch die Inspiration direkt in eure Inbox mit dem wöchentlichen Newsletter. Jeden Freitag kommen positive Nachrichten zu nachhaltiger Innovation: handverlesen und kurzweilig. Genau richtig für neue eigene Ideen oder als Gesprächsstoff für warmherzige Begegnungen.

Ähnliche Chillipicks