Entdecke ungewöhnliche Innovationen, neue Trends und zukunftsweisende Forschung aus der Welt

Befreiende Anziehung

Inspiration teilen

Technology_de

Magnete helfen bei der Müllsortierung, indem sie verschiedene Metalle anziehen. Auch in unser Trinkwasser gelangen Schwermetalle.

Ein internationales wissenschaftliches Team hat nun eine Technik entwickelt, um radioaktives Uran aus Trinkwasser herauszufiltern.

Denn dieses ist schon in sehr geringen Mengen schädlich. Ihr System nutzt Schaum aus Graphenoxid, einem zweidimensionalen Nanomaterial, das Elektrizität besonders gut leitet.

Wird dieser Schaum in kontaminiertes Wasser gegeben und elektrisch aufgeladen, zieht er Überreste von Uran an wie ein Magnet und lagert diese an seiner Oberfläche in Kristallform ab.

Der Schaum kann bis zu sieben mal wiederverwendet werden und so in kurzer Zeit viel Wasser bereinigen.

Das Verfahren wird nun weiterentwickelt, um auch andere Schadstoffe effizient aus Trink- oder sogar Meerwasser zu filtern.

Beispiel-haft.

Vorheriger ArtikelGefühlvolles Training
Nächster ArtikelMassenhaft gespart

Mehr Chillipicks in dieser Kategorie

Verbunden bleiben

Vorsprung durch wöchentlichen Newsletter

Holt euch die Inspiration direkt in eure Inbox mit dem wöchentlichen Newsletter. Jeden Freitag kommen positive Nachrichten zu nachhaltiger Innovation: handverlesen und kurzweilig. Genau richtig für neue eigene Ideen oder als Gesprächsstoff für warmherzige Begegnungen.

Ähnliche Chillipicks